| Ein Blog über Musik und Konzertbesuche |

Cass McCombs – Köln, 14.11.2019

Ich weiß gar nicht mehr, wie ich auf den amerikanischen SingerSongwriter aufmerksam geworden bin, vermute aber, es war zu der Zeit, als ich auch Josh Rouse für mich entdeckt habe. Das wäre dann so vor zwei oder drei Jahren. Seitdem ist es mir eine Herzensangelegenheit, Cass McCombs auch einmal live zu erleben. Was bei Josh Rouse, der mittlerweile im spanischen Valencia lebt, sehr schnell klappte, wollte mir bei Cass McCombs nicht so recht gelingen. So oft schaut er nicht bei uns oder in der weiteren nähe vorbei. Vor zwei Jahren verpasste ich ein Konzert in den Niederlanden, 2016 seinen Auftritt beim Primavera. Seitdem kam nichts mehr.

Weiterlesen

TaxiWars – Köln, 28.10.2019

Die Nase läuft, aber egal. Es wäre einfach gewesen, an diesem Abend zuhause zu bleiben, die aktuellen Folgen von Master Chef und The walking dead zu sehen und anschließend ins Bett zu gehen. Ambitionierter dagegen ist es, eine Aspirin Complex einzuwerfen, Salbei Bonbons einzupacken und ins Luxor zu fahren, um sich Jazz anzuhören. Ab und an bin ich übermütig, doch schließlich gibt es hier und jetzt einige gute Gründe, dem Jazz und den belgischen TaxiWars den Vorzug zu geben: ...

Weiterlesen

Black Midi – Köln, 09.10.2019

Nachmittags ereilte mich eine kleine Hiobsbotschaft. Fontaines D.C. haben ihren Auftritt auf dem diesjährigen Sonic City Festival abgesagt. Ärgerlich und schade, wirklich schade. Ihr Konzert sollte einer meiner unangefochtenen Höhepunkte des Festivals werden, für das ich ihr mittlerweile ausverkauftes Konzert in Köln ticketkauftechnisch links liegen ließ und auf das ich mir durch den Kauf des Albums Dogrel noch einen weiteren Vorfreudeschub mitgegeben habe.

Weiterlesen

Stars – Köln, 24.09.2019

Als ich die Stars vor einigen Jahren sah, fällte ich nach dem Konzert ein vernichtendes Urteil: die Stars hat‘s die längste Zeit gegeben. Die Band wirkte fahrig, lustlos und untereinander nicht gut auf die jeweils anderen zu sprechen. In der Kabine herrscht Cliquenbildung, würde man in so einem Moment in der Zeitung lesen, wären die Stars, ich sag mal, der FC kurz vor dem Abstieg in Liga 2. Alle schienen irgendwie ihr Ding zu machen, die Eheleute Amy Millan und Evan Cranley hier, Torquil Campbell da.

Weiterlesen

Stephen Malkmus – Köln, 23.09.2019

Als im Frühjahr des Jahres die Ankündigung die Runde machte, Stephen Malkmus würde ein Elektro Album veröffentlichen, erschrak ich etwas. Und ich war irritiert. Wie jetzt, der Stephen Malkmus, der mir mit Pavement und den Jicks die weltallerschönsten Indiegitarrensongs gebracht hat? Unvorstellbar? Und vor allem: warum? Ich vermutete eine Mischung aus Midlife Crises, Langeweile und unnötiger Experimentiersucht als Grund.

Weiterlesen

Sebadoh – Köln, 20.09.2019

Hoch die Hände, Wochenende. Es ist die undankbarste Zeit für einen Konzertbesuch. Der Regionalzug spült die Partyjugend und andere Freitagabendausgeher (#VorglühenimZug) in die Stadt. Die Konzerte beginnen früh und enden früh, um nicht mit dem anschließenden Discotermin in Konflikt zu geraten, und ich bin oft sehr müde von einer langen Arbeitswoche.

Weiterlesen

Wintersleep – Köln, 17.09.2019

Frage: Wann habe ich eigentlich das letzte Mal ein Champions League Spiel BVB vs. Barca für ein Konzert sausen lassen? Antwort: Noch nie. Es gab bisher diese Champions League Paarung noch nicht; das letzte Aufeinandertreffen fand 1998 im UEFA Super Cup Finale statt. Wir erinnern uns, es war das letzte Super Cup Finale, das in Hin- und Rückspiel ausgetragen wurde. Also wird es ja mal Zeit, könnte man denken…. Nun ja, das ist so eine Sache. Fußball ist manchmal wichtig. Wintersleep, deren Musik ich sehr schätze, allerdings auch.

Weiterlesen

Wilco – Köln, 13.09.2019

Der zweite Abend in Folge mit einem langen Konzert. Auch aufgrund der vorherigen Nacht hatte ich lange überlegt, ob ich am Freitag ein Konzert besuchen solle. Auswahl hätte es genug. Helmet spielen in Düsseldorf ihre 30 Songs und im sehr schönen Eupener Kulturzentrum Alter Schlachthof spielt der Pianist Michael Wollny, einer der wichtigsten Jazzmusiker der Jetztzeit, ein Konzert. Da das nicht Auswahl genug ist, gesellen sich im Carlswerk zu Köln Wilco mit - was fast noch wichtiger für mich ist - Spiral Stairs im Vorprogramm als eigentliches must-see dazu. Must-see, denn eine andere Möglichkeit, Spiral Stairs zu sehen, gibt es für mich in diesem Herbst nicht.

Weiterlesen

Steve Gunn – Köln, 09.09.2019

In den letzten Jahren habe ich an mir festgestellt, dass sich mein Musikinteresse ein bisschen verschoben hat. Das, was ich früher (also vor 20 Jahren) kaum oder gar nicht gehört habe, hat sich in den letzten zehn Jahren einen kleinen aber feinen Platz in meiner Musiklandschaft gesichert. Jazz zum Beispiel (und dieser Platz nimmt immer mehr Raum in Anspruch) oder R’n’B und Americana. Die erstgenannten Stile sind für diesen Konzertbericht irrelevant; Americana dagegen nennt sich das, was Steve Gunn im Bumann & SOHN präsentiert. Americana. Puhh.

Weiterlesen

dEUS – Köln, 06.05.2019

Es besteht die Gefahr, dass ich mich in den nächsten Wochen wiederhole. Warum? Nun, ich plane, in diesem Monat noch zwei weitere dEUS Konzerte zu besuchen und fürchte, viel anderes gibt es dann auch nicht zu berichten als das, dass das Konzert großartig war. Ach, ich werde einfach andere Adjektive benutzen - traumhaft, wunderbar, superschön -, dann fällt das nicht so auf. Denn nichts anderes können meine beiden nächsten Konzerte in Luxemburg und Brüssel auch werden: großartig.

Weiterlesen

Neneh Cherry – Köln, 19.02.2019

30 Jahre nach Raw like sushi und 5 Jahre nach Blank Project - ihrem ersten Album nach 18 Jahren Pause - hat Neneh Cherry just ein weiteres Album veröffentlich: Broken politics. Vergleiche ich es mit seinem Vorgänger, so wirkt Broken politics soundtechnisch eleganter, ruhiger und triphoppiger als Blank Project, das eher rau, dunkel und basspolternd über mich herfiel. Ich freute mich damals, dass Neneh Cherry nochmal Musik veröffentlicht, gehört Homebrew doch nach wie vor zu meinen Lieblingsplatten.

Weiterlesen

Mothers – Köln, 14.02.2019

Ich weiß nicht mehr genau, wie und warum ich zu Mothers kam. Hängengeblieben bin ich bei „Pink“, einem absolut sympathischen Indierocksong. Der sprach mich schon nach wenigen Sekunden an, mehr fasziniert hat mich jedoch das Video. Es zeigt Kristine Leschper, wie sie in einem Wartezimmer sitzt und, nun ja, wartet. Es passiert vordergründig sonst nicht viel. Oben links an der Wand hängt ein Fernseher, man sieht ihn deutlich im abgedunkelten Raum. An der Seite steht ein Zeitschriftständer mit Bodybuilder Zeitschriften. Die Aufnahmeperspektive ähnelt der einer Überwachungskamera. Vielleicht ist es das, was so fasziniert.

Weiterlesen

Ian Sweet – Köln, 29.01.2019

Ian Sweet. Bis vor wenigen Wochen kannte ich die amerikanische Band nicht. Nichts Neues also, es ist wie so oft. Erst kurz vor Konzerten lerne ich die Musik kennen. Seit einiger Zeit habe ich es mir zur Angewohnheit gemacht, Konzerte auf Facebook, deren Titelbild irgendwie ansprechend auf mich wirkt, mit ‘interessiert‘ zu markieren.

Weiterlesen

Daniel Brandt & Eternal Something – Köln, 23.01.2019

Also Elektrokram. Ich habe völlig vergessen, dass ich bei diesem Gewinnspiel mitgemacht hatte, bei dem es Tickets für das Daniel Brandt Konzert in der Kölner Philharmonie zu gewinnen gab. Oft klicke ich auf diese Verlosungsbuttons bei Facebook oder schreibe eine kurze Mail mit der Betreffzeile 'Verlosung für die Veranstaltung …' und gebe anschliessend nichts mehr drum. Denn Gewonnen, pah, haben bisher immer die Anderen.

Weiterlesen