"Ich erinnere mich an Konzerte, die schon lange zu Ende sind." *

Ein Blog über Musik und Konzertbesuche

Neuigkeiten

  • Dog Eat Dog – Heerlen, 13.10.2019

    Um 15 Uhr hänge ich immer noch im IKEA fest. Vielleicht war es doch keine so gute Idee, den IKEA in Heerlen aufzusuchen. Der Parkplatz ist voll. Logisch, das Gewerbezentrum in Heerlen-Noord ist auch zu einladend, um dort nicht seinen Sonntagnachmittag zu verbringen. Wohnboulevard nennt man das wohl, wenn sich mehre Möbelhäuser an einer Strasse konzentrieren. In Heerlen-Noord ist so einer: IKEA, irgendein Ledersofaladen und ein Inneneinrichtungszentrum erblicke ich beim Durchfahren des Areals direkt. Da ist aber noch mehr. ‘Die Vorbands verpasse ich nun‘, denke ich, als ich an der Kasse stehe und den Einkaufswagen einen Meter weiter nach vorne schiebe....
  • Frankie Cosmos – Luxemburg, 12.10.2019

    Luxemburg. Mal wieder. Bin ich eigentlich in diesem Jahr zu oft nach Luxemburg gefahren, um Konzerte zu sehen? Meinem gefühlten Empfinden nach muss die Antwort ‘ja‘ lauten. Gerade in den letzten Wochen war ich doch sehr oft in der mir am nächsten gelegenen europäischen Hauptstadt. Und das hatte Gründe, sowohl musikalische als auch örtliche. Denn seitdem ich die Rotonde, oder genauer gesagt die Rotondes im letzten Jahr erstmals besucht habe, habe ich mich in diesen Konzertsaal verliebt.
  • Black Midi – Köln, 09.10.2019

    Nachmittags ereilte mich eine kleine Hiobsbotschaft. Fontaines D.C. haben ihren Auftritt auf dem diesjährigen Sonic City Festival abgesagt. Ärgerlich und schade, wirklich schade. Ihr Konzert sollte einer meiner unangefochtenen Höhepunkte des Festivals werden, für das ich ihr mittlerweile ausverkauftes Konzert in Köln ticketkauftechnisch links liegen ließ und auf das ich mir durch den Kauf des Albums Dogrel noch einen weiteren Vorfreudeschub mitgegeben habe.
  • Amanda Palmer – Luxemburg, 27.09.2019

    Es waren sehr unterhaltsame drei Stunden. Doch darf ich das ob der Schwere der Geschichten, die ich in den nächsten Stunden hören werde, überhaupt so sagen? Denn Belanglosigkeiten hat Amanda Palmer nicht zu berichten. Im Gegenteil. Sie wird von wichtigen, lebensverändernden Situationen berichten, die mich keine Worte finden lassen. So empfinde ich es als schwierig und vielleicht sogar unwürdig, diese Geschichten, die nicht meine sind, einfach so weiterzuerzählen. Es ist ja nicht so, dass ich irgendeinen Tratsch und Klatsch des Nachbarn über seine Katze weitererzählen würde.
  • Stars – Köln, 24.09.2019

    Als ich die Stars vor einigen Jahren sah, fällte ich nach dem Konzert ein vernichtendes Urteil: die Stars hat‘s die längste Zeit gegeben. Die Band wirkte fahrig, lustlos und untereinander nicht gut auf die jeweils anderen zu sprechen. In der Kabine herrscht Cliquenbildung, würde man in so einem Moment in der Zeitung lesen, wären die Stars, ich sag mal, der FC kurz vor dem Abstieg in Liga 2. Alle schienen irgendwie ihr Ding zu machen, die Eheleute Amy Millan und Evan Cranley hier, Torquil Campbell da.
  • Stephen Malkmus – Köln, 23.09.2019

    Als im Frühjahr des Jahres die Ankündigung die Runde machte, Stephen Malkmus würde ein Elektro Album veröffentlichen, erschrak ich etwas. Und ich war irritiert. Wie jetzt, der Stephen Malkmus, der mir mit Pavement und den Jicks die weltallerschönsten Indiegitarrensongs gebracht hat? Unvorstellbar? Und vor allem: warum? Ich vermutete eine Mischung aus Midlife Crises, Langeweile und unnötiger Experimentiersucht als Grund.
  • Sebadoh – Köln, 20.09.2019

    Hoch die Hände, Wochenende. Es ist die undankbarste Zeit für einen Konzertbesuch. Der Regionalzug spült die Partyjugend und andere Freitagabendausgeher (#VorglühenimZug) in die Stadt. Die Konzerte beginnen früh und enden früh, um nicht mit dem anschließenden Discotermin in Konflikt zu geraten, und ich bin oft sehr müde von einer langen Arbeitswoche.
  • Wintersleep – Köln, 17.09.2019

    Frage: Wann habe ich eigentlich das letzte Mal ein Champions League Spiel BVB vs. Barca für ein Konzert sausen lassen? Antwort: Noch nie. Es gab bisher diese Champions League Paarung noch nicht; das letzte Aufeinandertreffen fand 1998 im UEFA Super Cup Finale statt. Wir erinnern uns, es war das letzte Super Cup Finale, das in Hin- und Rückspiel ausgetragen wurde. Also wird es ja mal Zeit, könnte man denken…. Nun ja, das ist so eine Sache. Fußball ist manchmal wichtig. Wintersleep, deren Musik ich sehr schätze, allerdings auch.
  • Wilco – Köln, 13.09.2019

    Der zweite Abend in Folge mit einem langen Konzert. Auch aufgrund der vorherigen Nacht hatte ich lange überlegt, ob ich am Freitag ein Konzert besuchen solle. Auswahl hätte es genug. Helmet spielen in Düsseldorf ihre 30 Songs und im sehr schönen Eupener Kulturzentrum Alter Schlachthof spielt der Pianist Michael Wollny, einer der wichtigsten Jazzmusiker der Jetztzeit, ein Konzert. Da das nicht Auswahl genug ist, gesellen sich im Carlswerk zu Köln Wilco mit - was fast noch wichtiger für mich ist - Spiral Stairs im Vorprogramm als eigentliches must-see dazu. Must-see, denn eine andere Möglichkeit, Spiral Stairs zu sehen, gibt es...
  • Eels – Luxemburg, 12.09.2019

    Lange Zeit war der Besuch des Eels Konzert in Luxemburg eine Option, aber kein muss. Verstehen konnte ich meine Gedanken diesbezüglich nicht so richtig. Ich bin schließlich Eels Fan! Im letzten Jahr hatte ich ihre Auftritte in Köln und beim Sirene’s Call Festival verpasst, und mich darüber geärgert. Einmal machte das Wetter einen Strich durch Rechnung, das andere Mal kam mir ein wichtiger Termin dazwischen. Pech gehabt also, dachte ich und rechnete keine Sekunde lang damit, dass mir in 12 Monaten die nächste Gelegenheit geboten wurde, die Eels doch noch auf ihrer The Deconstruction Tour zu sehen.
  • Steve Gunn – Köln, 09.09.2019

    In den letzten Jahren habe ich an mir festgestellt, dass sich mein Musikinteresse ein bisschen verschoben hat. Das, was ich früher (also vor 20 Jahren) kaum oder gar nicht gehört habe, hat sich in den letzten zehn Jahren einen kleinen aber feinen Platz in meiner Musiklandschaft gesichert. Jazz zum Beispiel (und dieser Platz nimmt immer mehr Raum in Anspruch) oder R’n’B und Americana. Die erstgenannten Stile sind für diesen Konzertbericht irrelevant; Americana dagegen nennt sich das, was Steve Gunn im Bumann & SOHN präsentiert. Americana. Puhh.
  • Bodega – Luxemburg, 19.08.2019

    Congés Annulés. Vier Wochen Konzerte in der Nähe des Hauptbahnhofs in Luxemburg. Das Sommerfestival Congés Annulés in den Rotonden liefert seit einigen Jahren ein dermaßen spannendes Programm, dem ich mich kaum entziehen kann. Leider wohne ich nicht in Luxemburg, sonst hätte ich definitiv ein Abo.

Pills 'n' thrills and bellyaches

* "Wilhelm, das war nichts." (Tomte, 2000)