| Ein Blog über Musik und Konzertbesuche |

Nina Persson – Köln, 25.02.2014

Ort: Gloria, Köln
Vorband:

Nina Persson
Anfang der 00er Jahre spielten die Cardigans im E-Werk. Im Publikum standen lauter Pärchen und ich. Ich kann mich so gut an das Konzert der Schweden erinnern, weil es mehrere bleibende Momente hatte. Zum einen war es eines meiner ersten Konzerte, zu denen ich spontan gefahren bin. In der Regel plane ich zumindest drei, vier Tage vorher meine Konzertbesuche (ich habe ja auch noch andere Dinge zu tun). Zum anderen war ich überrascht über die gemütliche leere des Konzertsaales, dass dunkle Erscheinungsbild der Band und über die tolle Stimme von Nina Persson.
So richtig kannte ich bis zu diesem Konzert die Musik der Cardigans nicht, einzig die großen Hits wie „Lovefool“, „My favourite game“ oder „Erase/Rewind“ waren mir geläufig. Aber es reichte, um seinerzeit ins E-Werk zu fahren, eine gewisse Neugierde auf Livemusik verspürte ich schon damals. „Pärchen verpisst euch keiner vermisst euch“, Christiane Rösinger beziehungsweise die Lassie Singers bildeten ungewollt den Soundtrack für mein Cardiganskonzert, aber die Cardigans selbst zelebrierten dieses Statement in ihren bittersüßen Songs so eindrucksvoll, dass ich mich noch an diesem Abend in die Sängerin der Band Nina Persson und ihre melancholische Art verliebte. Damals konnte ich das Konzert nicht so richtig einordnen, in den letzten Jahren kam ich immer mehr zu der Erkenntnis, wie gut es doch war, die Cardigans damals gesehen zu haben. Sie machten Musik, die für mich heute noch genauso schlagkräftig ist wie damals. „I need some fine wine and you, you need to be nicer”, ein Songtitel so hilfreich in der ein oder anderen Lebenssituation, dass er nie aus der Mode kommen kann. Großartig! (mehr …)

Weiterlesen