| Ein Blog über Musik und Konzertbesuche |

Unterwegs mit Musik: Skopje

Ein paar Tage in Skopje. Diese Stadt wirkt merkwürdig. Gebäudefassaden im römisch, neo-klassizistischem Stil wechseln mit sozialistischen Betonbauten und Neubauprojekten, die hoffentlich zuende geführt werden. Betritt man zum ersten Mal den Platz an der alten Steinbrücke ist man erstmal erschlagen. Eine riesengroße Statue nimmt den gesamten Blick ein: überdimensioniert und einfach zu groß erhebt sich das Standbild von Alexander dem Großen in der Mitte des Platzes. Groß ist hier Programm, denn riesig ist auch die Staue auf der anderen Seite der Brücke vor dem Eingang zum alten Bazar, direkt neben dem jüdischen Mahnmal und nur einen Steinwurf entfernt von der mazedonischen Philharmonie, einem Betonbau in schönster Brutalismus Optik.

Weiterlesen

Bernays Propaganda – Maastricht, 04.05.2016

Dass auch jenseits des ehemaligen eisernen Vorhangs ambitionierte und gute Indiepoprock Musik gemacht wird, muss irgendwie offensichtlich und einleuchtend sein. Subkultur und Kultur gibt es überall, wo Menschen leben. Aus mir nicht ganz einleuchtenden Gründen ist es nur so, dass Bands und Musik aus diesen Ländern nicht bis zu uns hervordringen. Ich kenne zum Beispiel nur Motorama, eine Band aus Rostow am Don im tiefsten Russland. Darüber hinaus fällt es mir schwer, andere Musiker benennen zu können.

Weiterlesen