Minor Alps – Köln, 03.05.2014

Ort: Luxor, Köln
Vorband: Herrek

Minor Alps

Minor Alps

Mal wieder: Von den Minor Alps kenne ich nur einen halben Song, alle Nada Surf Platten und das Lemonheads Album.
Was die Lemonheads und Nada Surf mit den Minor Alps zu tun haben, ist schnell erläutert: Hauptprotagonisten der Band sind Juliana Hatfield (unter anderem Teilzeitbassistin bei den Lemonheads) und Matthew Caws, Sänger und Kopf von Nada Surf. Zusammen bilden die beiden Minor Alps und haben im vergangene Jahr mit ‚Get there‘ ihr Debütalbum veröffentlicht. Das die Fakten.
Als ich mir die samstägliche Abendgestaltung überlegte, war ich lange unsicher, wie ich mich entscheiden solle. Zwei durchaus interessante Bands gastierten in der Stadt, Messer und eben die Minor Alps. Für die ebenfalls auftretenden Markus Wiebusch und Peter Gabriel interessierte ich mich im Vorhinein weniger, was aber, wie ich am Morgen in der Tageszeitung las, ein Fehler war. Peter Gabriel spielte das komplette ‚So‘ Album, das durchaus seine Stärken hat und auch ein schönes Liveerlebnis gewesen wäre.
Dass ich mich dann für die Band entschied, von der ich nur einen halben Song kannte und gegen die sehr guten Messer, deren Album ich derzeit rauf und runter höre, entbehrt sicher jeglicher Logik. Nun, manchmal entscheide ich komisch. Und ist Unberechenbarkeit nicht viel spannender?
Nein, ist sie nicht, aber da ich das Messer Album ja bereits kenne, sollte es an diesem Abend an der Zeit, die Minor Alps näher kennenzulernen. (Und nebenbei bemerkt war ich 1992 ein kleiner Juliana Hatfield Fan, als sie damals die süße Zweitstimme in „Great big No“ oder den Anheizerpart in „Bit part“ gab (I wanna bit part in your life, I just wanna bit part in your life)). (mehr …)

Weiterlesen Minor Alps – Köln, 03.05.2014