| Ein Blog über Musik und Konzertbesuche |

Arp – New York, 22.09.2010

Ort: Webster Hall, New York

Arp - New York, 22.09.2010

Der Abend war anders geplant. Eigentlich wollten wir uns heute in der Webster Hall Caribou ansehen und anhören, diesen Tausendsassa, der das tolle Odessa so wunderbar gecovert hat und mit „Swim“ ein hervorragendes Album Anfang des Jahres veröffentlicht hat. Eigentlich.
Doch als wir mit vollem Magen der Metrolinie N entstiegen und durch den abendlichen Gewittersturm in Richtung 11th Ecke 4th hasteten, stellte sich schnell Ernüchterung ein. 9 pm Arp, 10pm Embass und 11pm Caribou. So der terminierte Zeitplan. Oh nein, es wird ein langer Abend. Das war so nicht einkalkuliert. Aber nun waren wir hier und so schnell sollte uns nichts vertreiben. So dachten wir …
Die 12 Dollar, die wir für eine Cola und ein Bier bezahlen sollten, schreckten uns nicht ab. In Euro umgerechnet ist das ja gar nicht so viel. Sich sowas einreden, hilft ungemein. Gott sei Dank hatten wir bereits in einem Diner den vermeintlich besten Burger Manhattans verspeist. Laff gesalzen und übersichtlich drapiert. Na ja, ein Highlight amerikanischer Küche sollte man in einer Nebenstrasse des Times Squares nicht erwarten. Aber stolze Preise. Und die zahlten wir selbstredend.
(mehr …)

Weiterlesen