| Ein Blog über Musik und Konzertbesuche |

Twin Shadow – Köln, 08.02.2011

Ort: Stadtgarten, Köln
Vorband: Tellavision

Twin Shadow - Köln, 08.02.2011

Na das war ja ein richtig guter Abend gestern im Stadtgarten.
Sowohl Tellavision als auch Twin Shadow haben mich überzeugt. Hinter Twin Shadow verbirgt sich an diesem Abend eine vierköpfige Band, Tellavision ist ein ein-Mädchen Projekt aus Hamburg. Das machte zusammen gute 90 Minuten Musik, die von ihrer Herangehensweise unterschiedlicher und identische zugleich nicht hätten sein können.

Und über allen lag New York.

„Wo müssen Sie denn heute Abend noch hin?“ Die Frage kam von meinem Therapeuten und ließ mich kurz zusammenzucken. Wie erkläre ich das jetzt am besten, ohne mich in ausschweifende Erklärungen über Musik und Musikgenre zu verrennen? Wie erkläre ich meinem Rückentherapeuten, dass ich am Abend noch ein Konzert der New Yorker Twin Shadow besuchen möchte und daher der Behandlungstermin nicht ganz so lang dauern sollte.
Am liebsten gar nicht. Der Müller-Wohlfahrt der Eifel, so nannte ihn unlängst eine regionale Tageszeitung, gehört zu der Mehrheit Menschen, die Musik als reine Hintergrunddudelei wahrnehmen und (wahrscheinlich) nicht einmal Madonna kennen.
Das hat nichts Dramatisches, um Gottes Willen, wir unterhalten uns immer prächtig über den FC und Eintracht Trier, ich kenne nun Arbeitszeiten und Ausbeutereien der medizinischen Abteilungen im kleinen Profifußball und auch mein Wissen über Muskelstränge im und um den Rücken ist enorm gestiegen.
„Indie?! Aha.“ Ich habe doch einen Versuch gestartet und bereue es sogleich. Ich hätte Popkonzert sagen sollen, das hätte die Sache vereinfacht und das Gespräch abgekürzt.
Passt ja überdies besser, denn alles ist Populärmusik. Das alte Kastenwesen der 80er mit Trennungen in Pop, Rock, Indie und was-weiß-ich-noch ist doch längst passé.
Die Musik dieser Jahre allerdings ist aktueller denn je. Womit ich wieder bei Twin Shadow und Tellavision wäre. (mehr …)

Weiterlesen