Browsing tag: (un)vergessene indiehelden

16 Screaming Trees


Das musste ja kommen! Nach meinem letzten Mark Lanegan Konzertbesuch und dem darin groß aufgespielten Hit „Crawlspace“ ist es an der Zeit, endlich auch die Screaming Trees in die Liste der (un)vergesslichen Indiehelden aufzunehmen. Die Screaming Trees waren Mark Lanegans erste Band. 1985 gründete der Sänger sie zusammen mit den Conner Brüdern und Schlagzeuger Mark

15 Penelope Houston


Begonnen hat die „Queen of Neo-Folk“ in einer Band. In einer Punk Band. 1977 gründete Penelope Houston zusammen mit Brad Kent die Avengers. Die Band veröffentlichte ein Album und hatte 1978 im Vorprogramm der Sex Pistols in San Francisco ihren größten. Bereits ein Jahr später lösten sich die Avengers wieder auf, Penelope Houston zog erst

14 Bettie Serveert


Indiehelden Nummer 14 sind Bettie Serveert aus den Niederlanden. Und Achtung, ich schreibe jetzt über eine Lieblingsband. Über eine absolute Lieblingsband. Bettie Serveert, ihren Bandnamen haben sie einem Buchtitel entliehen: „Bettie Serveert“, eine quasi Autobiografie der niederländischen Tennisikone Betty Stöve, die immerhin 1977 im Wimbledonfinale stand und dort Virginia Wade in drei Sätzen unterlag. Carol

13 Mansun


Mansun sind komische Leute, könnte man meinen. Da platzieren sie sich 1997 mit ihrem britpopigem Debütalbum „Attack of the grey lantern“ vor Blurs „The great escape“ auf Platz eins in den britischen Charts, werden die Lieblinge der britischen Musikszene und veröffentlichen 1998 mit „Six“ ein zweites Album, dass von Britpop so weit entfernt ist wie

12 Ride


Ride. Nowhere. Oxford. Shoegaze. Heute ist er wieder en vogue. Gitarren, Gitarren, Gitarren. Das war Shoegaze vor rund 20 Jahren. Four letter Bands wie Lush oder Ride waren neben five letter Bands wie Moose, Curve oder Verve (damals noch ohne The) der Hype. Ride wurden 1988 in Oxford von Mark Gardener (Gitarre, Gesang), Andy Bell

11 The House of love


„Shi, shi shi shi, shine on…“ Und, sitzt dieser Refrainbeginn noch im Ohr? The House of love sangen ihn erst 1987 und dann neu aufgenommen und recycelt auf ihrem zweiten Album1990. Neben diesem typisch nach endachtziger klingenden Popsong enthält das Schmetterlingsalbum (so nennen alle das zweite The House of love Album) noch zwei weitere Knüller:

10 Mother Love Bone


Die erste Alternative Rock Band der Welt. Behaupte ich mal. Die Band, die den Grunge und das ganze Seattle Ding wahrscheinlich erst möglich gemacht hat. Beziehungsweise deren Bandauflösung beziehungsweise der viel zu frühe Tod von Sänger Andrew Wood. Ohne Mother Love Bone kein Pearl Jam und kein MTV- Alternative Rock. Ebneten Green River den Weg,

09 Kitchens of distinction


Melancholie. Sehnsucht. Liebe. Noise. Kitchens of distinction beinhalteten all dies. Als die Indiemusik erfunden wurde, gründeten Patrick Fitzgerald, Julian Swales und Dan Goodman in Tooting, London die Kitchens of distinction. In der Mitte der 80er, aus dem Dunstkreis der C86 Bands (auf dem NME-Sampler waren sie aber nicht vertreten). Ihre Debütsingle „The last gasp death

08 Northside


Manchester, genauer gesagt Moston, einige Kilometer nördlich von Manchester. 1989 gründeten Warren Dermody und Cliff Ogier die Band Northside. Erste Auftritte mit den Happy Mondays und bei Hacienda Konzerten folgten rasch. Das Netzwerk rund um Manchester funktionierte. Da war es nur zu logisch, dass auch Northside bei Factory Records, dem Nonplusultra Label / Plattenfirma der

07 Throw that beat in the garbagecan!


Was für ein Bandname. Was für beschwingte Musik. „Large marge sent us!“, mein Einstiegsalbum von „Throw that beat in the garbagecan!“, die sich später nur noch „Throw that beat“ nannte, ist ein Album voller Sesamstraßenlieder. Klar, die teils sehr kurzen Songs sind sehr launig und lustig angelegt, aber „lustig sein“ war nicht das Grundmotto der

06 Lassie Singers


Anfang der 90er Jahre machte sich eine neue deutsche Musikbewegung auf, die dahin schlummernde Indieszene mit deutschen Texten zu bereichern. Blumfeld, Cpt. Kirk &., Die Erde und Die Sterne und später Tocotronic standen für deutschsprachige Musik jenseits von Schlager und Liedermacher. Hamburger Schule nannte man das Modell, über das Wikipedia berichtet: „sie sei nicht einfach

05 Bush


Alternative Rock war das nächste MTV Ding. Als Ergebnis der Weichspülung des Grunge etablierten sich Bands wie Soul Asylum, Spin Doctors oder Live. Alternative Rock war ein amerikanisches Phänomen, in England tobte der Britpop. In ganz England? Nein, eine kleine Gruppe aus London hatte keine Lust auf Pop. Sie wollten sein wie ihre Musikerkollegen aus

04 Swervedriver


Die „große“ Gegenbewegung zum aufkommenden Grunge war der britische Gitarrenindie. Bands wie My bloody Valentine, Slowdive, Chapterhouse, Spacemen 3 oder Lush, Ride, Curve oder Moose. Starker psychedelischer und noise-rock-orientierter Gitarren-Sound traf auf die Ausläufer des Gothic. Shoegaze nannte sich das Kind, und seine Merkmale waren dichte, melodische Gitarrenwände, die mit Hilfe elektronischer Effektgeräte erzeugt werden.

03 The La’s


Teil drei, und der Weg führt nach England. Nach Rock und Folk kommt der gute alte britische Pop zu wohlverdienten Ehren. Ich hätte auch Britpop sagen können, wenn, ja wenn es diesen Begriff schon gegeben hätte. Aber 1990, als diese Band ihr bisher einziges Album veröffentlichte, wusste man mit solchen Genrebegriffen noch nichts anzufangen. Da

02 Brenda Kahn


Nachdem ich große Zweifel über den ersten Teil meiner kleinen (un)vergessene Indiehelden – Reihe hatte, bin ich mir beim zweiten Künstler absolut sicher, dass er bzw. sie hier an der richtigen Stelle Erwähnung findet. Im zweiten Teil dreht es sich um die New Yorker Singer Songwriterin Brenda Kahn, die Anfang der 90er Jahre maßgeblich am

pretty paracetamol

pretty paracetamol

Ein Blog über Musikgedanken und Konzertbesuche.

Netzwerke

Instagram

letzte Blogeinträge

Das Incubate Festival

6. August 2017

Kraftwerk

24. Juli 2017