Browsing tag: stadtgarten

Angel Olsen – Köln, 28.10.2016


Es war eine Szene des Abends. Mittlerweile ist ja Gang und Gebe, dass auf Konzerten auf Teufel komm raus gefilmt und fotografiert wird. Erst neulich bei The Cure stand ein Pärchen vor mir, bei dem der Freund wohl den Auftrag bekommen hat, jeden Song bildlich festzuhalten. Mehrmals! Plus Bühnenselfies. Und so war er mehr mit Fotos machen beschäftigt als mit zugucken. So ist das nun mal heutzutage, ich möchte das gar nicht kritisieren. Die technischen Möglichkeiten sind da, also werden die technischen Möglichkeiten genutzt. Warum auch nicht. Jeder nach seiner Fassong, wie man im Rheinland so sagt.

Anna Ternheim – Köln, 11.04.2016


‘Do you like the Backstreet Boys?‘ fragt Anna Ternheim zu Beginn der Zugabe ins Rund des Stadtgartens. Eine Antwort bleibt aus, das Grummeln zeigt aber, dass man irritiert ob der Frage ist. Uahh, die Backstreet Boys! Himmel hilf, nein, die mag man nicht. Wirklich nicht. Das ist doch die Musik der Kinder und/ oder Neffen; aber es ist doch nicht unsere Musik, die wir hier im Stadtgarten stehen.

Public Service Broadcasting – Köln, 18.03.2016


Ich bin sehr angetan. Von Public Service Braodcasting. Von Big Deal. Von diesem Konzertabend.
Erwarte nichts, dann bekommst du viel. Von Zeit zu Zeit ist dieses Motto nicht das schlechteste. Von Public Service Broadcasting hörte und sah ich vor diesem Konzert nur gutes, konnte das aber nicht so recht einordnen und mir gerade die Mitschnitte der Livevideos nicht über eine Konzertlänge vorstellen. Von Big

Grant-Lee Phillips – Köln, 10.10.2015


„Geht ihr auch zu Yo la tengo?“ „Ja, und wir sind auch bei Kurt Ville.“ „Ich war übrigens noch bei My morning jacket in Amsterdam.“ Nebenan-Gespräche vor einem Konzert. Ah, dachte ich – mit halbem Ohr aus Versehen mithörend -, dass passt ja vom namedropping her sehr gut. Hier bin ich richtig.
Wir saßen im Stadtgarten und warteten darauf, dass Grant-Lee Phillips die Bühne betrat,

Tocotronic – Köln, 27.04.2015


Ich fuhr an diesem Abend mit zwiespältigen Gefühlen in den Stadtgarten.
Tocotronic. Sagten mir ihre letzten Konzerte nicht eigentlich nichts mehr? Hatte ich mich nicht bei jedem Konzert etwas über sie geärgert, gab es nicht immer irgendwas, was mich nach diesen Abenden unzufrieden grummelnd nach Hause fahren ließ?

Benjamin Clementine – Köln, 29.11.2014


Ort: Stadtgarten, Köln Vorband: – Edmonton, London. Hier wuchs Benjamin Clementine auf. Über Edmonton gibt es an diesem Abend zwei Songs, die das Konzert elegant einrahmen. „Edmonton“, von seiner zweiten EP Glourious you, steht am Beginn des Abends, „Gone“, der Song handelt über Benjamin Clementine’s Weggang aus Edmonton, sehr am Ende der Setlist. Dazwischen lagen

Neneh Cherry – Köln, 07.03.2014


Ort: Stadtgarten, Köln Vorband: – Ich arbeite mich gerade an den ersten beiden Staffeln der US Serie Treme ab. Staffel 1 liegt fast durchgeschaut auf dem Festplattenreceiver, Staffel 2 läuft aktuell täglich und wird fleißig aufgezeichnet, während die dritte Staffel wohl bald nachgeschoben wird. In der Drama-Serie Treme geht es um Musiker, Restaurantbesitzer und andere,

Bill Callahan – Köln, 12.05.2011


Ort: Stadtgarten, Köln Vorband: Sophia Knapp Wir können nicht mehr stehen. Am Ende des Abends im Kölner Stadtgarten erblicke ich einige Besucher, die sich gymnastischen Dehnübungen hingeben. Die Rücken sind verspannt. Schon während des zweistündigen Bill Callahan Konzertes kapitulierte der eine oder andere und musste abtauchen, rausgehen, sich strecken. Mensch, da kam aber auch alles

Edwyn Collins – Köln, 21.02.2011


Ort: Stadtgarten, Köln Vorband: The Kinbeats „A girl like you“ katapultierte Edwyn Collins vor knappen 20 Jahren in die europäischen Charts und ins weltweite Radio. Das war 1995, lange nachdem er die Post Punk Band „Orange Juice“ gegründet und wieder aufgelöst hat. Ehrlich gesagt war Edwyn Collins aus meinem Blickfeld verschwunden. Letztes Jahr las ich

Twin Shadow – Köln, 08.02.2011


Ort: Stadtgarten, Köln Vorband: Tellavision Na das war ja ein richtig guter Abend gestern im Stadtgarten. Sowohl Tellavision als auch Twin Shadow haben mich überzeugt. Hinter Twin Shadow verbirgt sich an diesem Abend eine vierköpfige Band, Tellavision ist ein ein-Mädchen Projekt aus Hamburg. Das machte zusammen gute 90 Minuten Musik, die von ihrer Herangehensweise unterschiedlicher

Laura Veirs – Köln, 02.02.2010


Morgens machte ich meine Abendplanung öffentlich. Beim täglichen Gezwitscher fragte ich kleinlaut „Laura Veirs im Stadtgarten oder KDD auf arte?!“. Diese mehr rhetorische Frage veranlasste die Bloggerkollegen von den whitetapes zur Antwort: „laura veirs, schließlich geht die dame ja bald in mutterschutz“ und Freund Eike prustete gar entrüstet (also wie man so per Tastatur prusten

Marianne Dissard, Françoiz Breut – Köln, 15.03.2009


Es war eines dieser ich-komm-einfach-mal-mit Konzerte. Grundsätzlich würde ich mich nicht als großen Fan französischer Chansons bezeichnen. Bei Namen wie Benjamin Biolay, Dominique A., Coralie Clement oder Françoiz Breut fangen meine Augen nicht automatisch an zu leuchten. Dass ich diese Namen überhaupt kenne, verdanke ich meiner Mitbewohnerin, die sich in diesem Bereich gut auskennt und

pretty paracetamol

pretty paracetamol

Ein Blog über Musikgedanken und Konzertbesuche.

Netzwerke

Instagram