| Ein Blog über Musik und Konzertbesuche |

BIME Live Festival – Bilbao, 26. – 27.10.2018

Messehalle 1. Genau, das klingt erstmal übel. Und ehrlich gesagt war das auch mein Eindruck, als wir durch die großen Schwingtüten des Messefoyers in die Halle kamen. Unten spielte bereits eine Band und der Sound auf der Eingangsempore war schrecklich: es war laut, es hallte, es krächzte. Der Geräuschpegel war allgemein gruslig. Wie kann man auch eine - ich schätze mal - 4 Fußballfelder große Messehalle zu einem Konzertort umfunktionieren? Ich hatte schlimmste Befürchtungen für die anstehenden Konzerte.

Weiterlesen

Slowdive – Genf, 09.09.2014

Ort: Maison communale de Plainpalais, Genf
Vorband: Blouse

Slowdive

Manche Konzertaugenblicke passieren einfach so.
Der Saal, in dem Slowdive ihr Genfer Konzert spielten war angenehm locker gefüllt, niemand rückte dem anderen zu sehr auf die Pelle. Ich hatte also gute Aussichten, umherzuschauen und die um mich herum stehenden zu beäugen. Da gab es denn semiprofessionellen Filmemacher, der mit wilden Handbewegungen seine Kamera hin und her schwenkte. Im Film soll das sicher als unheimlich dynamische Kamerafahrt rüberkommen und es gab das junge Mädchen mit ihrer schwarzen Kompaktzoomkamera, die aussah, als ob sie für irgendeinen Blog schreibt und Fotos macht. Beide scheinbar nicht unbedingt Fans der ersten Slowdive-Stunden, das traf eher auf die Frau meines Alters zu, die sichtlich nervös und hibbelig auf das Konzert wartete und ihren eher irritiert dreinblickenden Begleiter so überhaupt nicht mit ihrer Vorfreude ansteckte.
Wie sehr ich mich dann doch in meiner Einschätzung irrte, und wie stark emotional aufgeladen ein Konzert werden kann, lernte ich bei „When the sun hits“, dem fünften oder sechsten Lied im Programm. Das Fotomädchen neben mir verdrückte verstohlen ein paar Tränen. Ich bemerkte das zufällig gegen Ende des Songs, als sie in ein weißes Taschentuch schnäuzte. Es war ein Moment voller Ergriffenheit, aber auch voller Ohnmacht gegenüber der Musik. (mehr …)

Weiterlesen
Primavera Sound Festival – Barcelona, 30.05.2014
Slint

Primavera Sound Festival – Barcelona, 30.05.2014

Ort: Parc del Forum, Barcelona
Bands: Julia Holter, Speedy Ortiz, Hamilton Leithauser, Slowdive, The Julie Ruin, Lee Ranaldo and the dust, Slint, Darkside

Schotterparkplatz Panorama

Wie dokumentiere ich dieses Festival? Nun, in diesem Jahr habe ich mich erneut dazu entschlossen, Tagesberichte zu verfassen. Bei insgesamt vier Tagen Konzerte im Parc del Forum ergibt das logischerweise vier Berichte. Die Aufteilung in Tage erscheint mir lesbarer als ein elendig langer Bericht (#tlc’tr). Dabei kann ich die einzelnen Konzerte natürlich nur kurz anreissen, die gewohnt ausführliche Abhandlung wie bei einem Einzelkonzert würde meinen Blogzeitrahmen sprengen und sicherlich würde ich nie damit fertig werden.
Und ich denke, es tut auch keine Not. Ein Festval ist ein Festival ist ein Festival.
Vorab jedoch ein kurzer Überblick darüber, welche Bands in dieser Blogquadrologie vorkommen. Nach dem zeitlichen Ablauf sortiert sind dies:
– am Mittwoch, 28.05.2014: Sky Ferreira
– am Donnerstag, 29.05.2014:
Colin Stetson, Julian Cope, Real Estate, Girl Band, Warpaint, SVPER, Future Islands, Queens of the stoneage, Arcade Fire, Metronomy
– am Samstag, 31.05.2014:
Speedy Ortiz, Courtney Barnett, Television, Spoon, Goodspeed you! black emperor, The Dismemberment Plan, Cloud nothings, Nine inch nails, Foals

Jemanden vergessen? Ach sieh‘ selbst!

Zum Donnerstag.

Parc del Forum, Freitag, 30.05.2014

Slint

(mehr …)

Weiterlesen