Browsing tag: primavera

Primavera Sound Festival – Barcelona, 03.06.2016


Der Radiohead Tag. Also der Tag, an dem ich Radiohead nicht sehen werde. Früh stand für mich diese Entscheidung fest, statt Radiohead lieber Dinosaur Jr. und Tortoise anzuschauen. Es war so ein Bauchgefühl (und meine Vorliebe für Dinosaur Jr. Liveauftritte), das mich zu dieser Entscheidung kommen ließ. Und nein, bBeirren lasse ich mich nicht mehr. Radiohead, da war ich überzeugt, können nicht das auffahren, was ich vor einigen Jahren von ihnen in Köln gesehen hatte.

Primavera Sound Festival – Barcelona, 02.06.2016


Es ist doch jedes Jahr das gleiche. Hinfliegen, Bands angucken, zurückfliegen. Seit 6 Jahren läuft das jetzt so, immer Ende Mai. Das siebte Primavera Sound scheint mein schwächstes zu sein, im Vorfeld klimpern nicht die Namen in den Ankündigungen, die mir schlaflose Nächste und eine unendlich große Vorfreude bescheren. Nein, dieses Jahr ist meine Vorfreude endlich, das Lineup nur sehr gut und nicht spektakulär.

Primavera Sound Festival – Barcelona, 01.06.2016


Das Primavera Sound begnügt sich nicht mit seinen drei Festivaltagen Donnerstag, Freitag und Samstag im Parc del Fòrum. Nahezu eine ganze Woche lang platzieren die Festivalmacher Konzerte und Veranstaltungen in ganz Barcelona. Auf öffentlichen Plätzen, in Clubs und anderen Räumlichkeiten finden Veranstaltungen statt, die teilweise frei für alle und teilweise nur für ‘reguläre‘ Festivalbesucher zugänglich sind.

The Charlatans – Primavera, 29.05.2010


Ort: Primavera Sound 2010 Festival Barcelona weitere Bands: Florence & the Machine, Grizzly Bear, Dum Dum Girls, Pet Shop Boys Um halb zwölf, so ziemlich zur Hälfte des Sets, springt ein grau melierter Mann auf die Bühne. Die Band ist überrascht. „It’s Tims birthday. It’s his birthday today!“ aha. Es war der zweite Geburtstag, den

A sunny day in Glasgow, Condo Fucks – Primavera, 28.05.2010


Ort: Primavera Sound 2010 Festival Barcelona weitere Bands: CocoRosie, Japandroids, Wire Der zweite Tag bescherte große Überraschungen. Als ich meine Chipkarte, die man zusammen mit dem Eintrittsbändchen am Eingang vorzeigen musste, wieder einsteckte, zog mich weiblicher Duettgesang zur viertgrößten Bühne, der Pitchfork Stage. „A sunny day in Glasgow“ eröffneten dort den Musikabend, und neben mir

Pavement, The xx – Primavera, 27.05.2010


Ort: Primavera Sound 2010 Festival Barcelona weitere Bands: Bis, The Wave Pictures, Surfer Blood, Broken Social Scene, The Fall, Superchunk Der Grund unseres Barcelonatrips waren Pavement. Als bekannt wurde, dass die Indieamis auch in Barcelona spielen würden, war der Kartenkauf schnell getätigt. So schnell, dass der Name Pavement der einzige auf der Bandliste war, als

Primavera Sound Festival 2010


Nachts ist ein Festival am schönsten. Wenn man leicht angeschlagen abseits der Bühnen sitzt, die letzten Getränke- und Essensmarken eingetauscht hat und in einer Mischung aus Müdigkeit und Zufriedenheit die Musik genießt. Dann sind die Strapazen des Tages vergessen, die Mühen, das Gedränge, das Stehen, das Nichts-Sehen, das überfordert Sein. Dann macht es richtig Spaß!