Browsing tag: luxemburg

Sting – Esch-Alzette, 01.04.2017


Dieser Konzertbesuch ist kein Aprilscherz. Auch wenn man diesen Eindruck bekommen könnte, wenn man, als unbeteiligter Beobachter, meine Konzertlisten Jahr für Jahr durchscrollt. Ein – ich möchte es mal so nennen – ausgewiesenes Erwachsenen-Popkonzert liegt nicht unbedingt in meinem musikalischen Lieblingsspektrum. Aber wer akribischer meine Listen durchscrollt, wird auch diese hier gesehen haben: Madonna, Jay-Z, Christina Stürmer, Herbstrock. ‚Eigentlich müsste man sich einmal im Jahr ein Quatschkonzert anschauen.‘ Vor einigen Jahren, als wir uns oft auf Konzerten trafen, die Umbaupausen und Autofahrten lang waren, da kamen wir ins rumspinnen. Quatschkonzert, so nannten wir es, weil ein solches mögliches Konzert so weit von unserem eigentlichen Musikgeschmack entfernt ist, dass wir normalerweise nie auf die Idee kämen, es zu besuchen.

Eels – Luxemburg, 08.07.2014


Ort: Grand Théâtre, Luxemburg Vorband: Mélanie de Biasio Die Eels – oder besser gesagt Mark O. Everett – machen vieles richtig. Seit Jahren verfolge ich die Band und besuche ihre Konzerte, und jedes Mal bin ich über ihre neuen Platten und ihre Auftritte begeistert. Der Wandel von der Indierockband hin zur verschrobenen, melodramatisch, traurig sarkastischen

The Lemonheads – Esch-Alzette, 27.04.2012


Ort: Rockhal, Esch-Alzette Vorband: DJ Set Ein Album wie geschnitten Brot, dieses „It‘s a shame about Ray“. Ein Hit jagt den anderen und so ist es mehr als verdient und gerechtfertigt, das Evan Dando 20 Jahre nach seiner Veröffentlichung mit dem Album im Programm auf riesengroße Welttournee geht. Seit Januar spielen sie fast täglich ein

Rock a Field – Luxemburg, 26.06.2011


Ort: Luxemburg Bands: Die Fantastischen Vier, Arcade Fire, Elbow 3 Bands, alles gut! Das ist mein kurzes und leicht verspätetes Fazit unseres Sonntagnachmittagsausflugs ins benachbarte Luxemburg zum wunderschönen Ein-Tages-Festival Rock a Field. Selbstverständlich spielten in Luxemburg mehr als nur drei Bands, allerdings lagen diese außerhalb unseres Interessengebietes. „Bullet for my valentine“, „Gaslight Anthem“, „De Läb“,

Rock a Field – Luxemburg, 28.06.2009


Teil 2 mit: Peter Fox Erwähnte ich dies: Eine weitere gute Sache auf dem Rock a Field ist die Spielzeitenvergabe. Jede Band hat annähernd die gleiche Spieldauer, egal ob sie um 15 Uhr oder um 21 Uhr auftritt. Diese schöne Art der Gleichberechtigung, die letztes Jahr noch konsequent mit 60 Minuten Shows für alle durchgezogen

Rock a Field – Luxemburg, 28.06.2009


Teil 1 mit: Papa Roach, Eagles of Death Metal Du bestes aller Sommerfestivals hast uns auch dieses Jahr nicht enttäuscht. Nachdem sich am Sonntagmorgen die Gewitterwolken und feuchtwarme Luft immer noch nicht wegbewegt hatten, schwante mir für den Tagesausflug nach Luxemburg nichts Gutes. Besserung war vom Wetterdienst nicht angekündigt worden, im Gegenteil, im Laufe des

Rock a Field – Luxemburg, 21.06.2008


“Nobody move, nobody get hurt” war das erste, was wir zu hören bekamen. Das war am Samstag um fünf, wir standen vor einer großen Bühne auf einer Waldlichtung, die geschätzten 10000 Menschen, Dixieklos sowie einigen Trink- und Essständen Platz bot. 10000 Menschen waren nicht da, beim Rock a Field Festival in Luxemburg, Dixieklos und Essstände

pretty paracetamol

pretty paracetamol

Ein Blog über Musikgedanken und Konzertbesuche.

Netzwerke

Instagram