| Ein Blog über Musik und Konzertbesuche |

Ort: Dachterrasse des Museums Ludwig, Köln
Vorband: ???
„I cannot even do one sit-up
Sit-ups are so bourgeoisie
I’m busy hanging out and spending your money“
(Stephen Malkmus and the Jicks – No one is (as i are be))

In kleinen, intimen und beschaulichen Momenten fallen selbst mir textliche Meisterleitungen auf.
Das Stephen Malkmus Solokonzert am Samstagnachmittag war ein solch beschaulicher Moment. Einmal Carpenters, mehrmals Pavement und ganz oft the Jicks, so einfach lässt sich das Konzert auf der Dachterrasse des Kölner Museums Ludwig zusammenfassen.
Auf Wunsch der Tochter gab es als letzten Song „Unfair“ vom Pavement Durchbruchalbum „Crooked rain, crooked rain“. Es sei ihr Pavement-Lieblingslied, so der Papa, am besten gefalle ihr die „credit card in the air“ Passage. Der Musikgeschmack im Hause Malkmus scheint auch in der nächsten Generation klar und gut positioniert.
Zum perfekten Freiluftnachmittag fehlten eigentlich nur Kaffee und Kuchen. Aber beides gibt es ja im Museums Café fünf Etagen tiefer.

frank

"I can't go away with you on a rock climbing weekend - What if somethings on tv and its never shown again - Its just as well I'm not invited I'm afraid of heights - I lied about being the outdoor type."