Interpol – Köln, 19.11.2007


Auf der Rückfahrt fing es an zu regnen. Im Radio laufen die Weakerthans. Wir unterhalten uns über das Konzert. Über den reservierten Bassisten, dem die grossen Gesten abhanden gekommen sind. Über das Publikum, das durchschnittlich nicht jünger war als wir. Und über die vielen männlichen Besucher, die Interpol mögen, (Achtung: These!) weil die Band gut

Editors – Köln, 08.11.2007


Ungewöhnlicher Beginn. Punkt 21 Uhr. Die Musik geht aus, das Saallicht verdunkelt sich, die Editors betreten die Bühne. Ohne Intro, ohne Ankündigung, ohne Showstartum. Instrumente schnappen, fertig, los. Sehr sympathisch! Mit trockener Nüchternheit und voller Wucht traf der Opener „Lights“ das Publikum. Von null auf hundert ohne Startvorbereitung. Und weil es so schön war, noch

Amy Winehouse – Köln, 28.10.2007


Als um kurz vor halb zehn ein Rettungswagen aus Richtung des Palladiums auf mich zugefahren kam, dachte ich schon, „Mensch, jetzt hat sie sich ’ne Überdosis gesetzt oder einen schlechten Drogencocktail eingeworfen, die Amy.“ Ich war spät dran, musste ziemlich weit draussen parken. Irgendwie dachte ich aber, vor halb zehn startet die nicht. Und ewig

Maximo Park – Köln, 16.10.2007


2005, the year Britpop broke. Neue Bands mit erfrischendem neuen Sound erobern die britische Insel und rufen eine neue Zeit aus. Maximo Park, Art Brut, Hard-Fi und Bloc Party veröffentlichen in kurzer Zeitabfolge ihre Alben und werden begeistert gefeiert. 2007. The second coming. Die Zweitlinge sind erschienen, der Hype hält an. Nachdem Bloc Party und

Stars – Köln, 27.09.2007


„Wir möchten der Soundtrack zu eurem Leben sein, immer und überall. Auch auf dem Weg zur Beerdigung deiner Mutter. We’re Stars from Montreal, you are stars from Germany.“ Mit dieser Ansage beendete Sänger Torquil Campbell gestern Abend das wundervolle Stars Konzert in Köln. Und man erkennt, ein gut gewählter Bandname ist die halbe Miete beim

Paul Weller – Köln, 18.09.2007


Platz 5, Reihe 20. Was klingt wie ein Platz mitten im Konzertsaal entpuppt sich in Wirklichkeit als letzte Reihe hinten rechts. Das Theater am Tanzbrunnen war fast voll, im rechten Parkett waren nur am Rand einige freie Sitzplätze, so dass es egal war, sitzenzubleiben oder drei vier Reihen vorzurücken und dabei nach aussen wegzudriften. Ein

Portugal.The Man – Köln, 10.09.2007


Auf der Rückfahrt herrscht Uneinigkeit. Wo ist die Musik einzuordnen? Introvertiertheit ist ein Bild. Musik für Menschen, die zuhause auf dem Sofa sitzen, dicke Kopfhörer über den Ohren haben und die extrem komplexen und verwinkelten Songstrukturen Stück für Stück auseinandernehmen. Passend hierzu wäre folgendes Konzertereignis: Der Sänger, anfangs mit Kapuze und Kappe über bzw. auf

Arcade Fire – Köln, 22.08.2007


Endlich. Nach 4 Monaten und 21 Tagen wurde gestern das im April ausgefallene Konzert von Arcade Fire nachgeholt. Nach einigem Hin und Her im Vorfeld bzgl. Rückgabe und Umtausch der Karten mit Eventim war es gut, dass ich gestern vor Ort war. Arcade Fire haben im Palladium in aller Grösse demonstriert, dass sie eine hervorragende

Modest Mouse – Köln, 03.07.2007


Auf dem Heimweg hatte ich es schon. Mir fiel spontan keine gute Eröffnungsgeschichte zum Modest Mouse Konzert ein. Was war interessantes passiert, gestern Abend in der Live Music Hall? Eine lustige Aufhängerbemerkung aufgeschnappt? Nein. Eine interessante Beobachtung gemacht? Nein. Sonstige besondere Allgemeinvorkommnisse? Nein. Gut, schreib ich über die 2 Schlagzeuger, die Modest Mouse hinter sich

Sonic Youth – Köln, 26.06.2007


„Das war wie 1992“ sagte jemand beim verlassen des Kölner E-Werks nach dem wunderbaren Sonic Youth Auftritt. Was heisst wunderbar, es war überwältigend, grossartig, einwandfrei das Konzert des Jahres, wenn nicht des Jahrtausends. Ob es 1992 wirklich so war, ich kann es heute nicht mehr sagen. Ich hab’s schlicht vergessen. Aber ich glaube Pavement waren

Pearl Jam – Düsseldorf, 22.06.2007


Die Sache mit dem gestrigen Pearl Jam Konzert ist eine merkwürdige und zwiespältige. Auf der einen Seite der vertane Nachmittag, auf der anderen das ansprechenende Rockkonzert. Doch der Reihe nach. Die Chronologie der Ereignisse: 17.15 Uhr, Ankunft ISS-Dome Düsseldorf. Da das Konzert aus der LTU Arena in den kleineren ISS Dome verlegt wurde, sank die

Bright Eyes – Essen, 20.06.2007


So muss es sein. Um knapp nach halb acht die Weststadthalle betreten, kurzin den Saal geschaut, „Puhh ist ja voll heute abend“, rasch noch die Hände gewaschen, wieder in die Halle zurückzukehren und zack, Licht aus, Bright Eyes auf die Bühne. Perfekter kann ein Timing nicht sein. Die Essener Weststadthalle ist so ziemlich die einzige

Editors – Köln, 13.06.2007


Gitarrengewitter. Als ob sich die aufgestaute Energie eines schwülwarmen Tag entladen muss, so fühlten sich die gestrigen 2 Stunden in der Kulturkirche an. Die Editors und -als Vorband- Asobi Seksu waren in der Stadt. A1 kurz vor 20 Uhr. Auf Einslive werden als Studiogäste für die kommende Stunde die Editors angekündigt. Mmhh, sollen die nicht

Art Brut – Köln, 05.06.2007


This next song is about… Gebäude 9. Ein angenehm temperierter sonniger Dienstag neigt sich dem Ende entgegen. Ein laues Lüftchen umweht die vor dem Club wartenden Menschen. „Sold out“ und „Ab hier kein Kioskbier mehr“ steht auf mit Edding selbstgemalten Pappschildern. Der rote Tourbus zeigt sich markant im Innenhof, die Bands, Blackwire und Art Brut

Built to Spill – Köln 18.05.2007


Aufgrund einer ungeschickten Urlaubsplanung musste ich dieses Konzert im Gebäude 9 trotz bereits gekaufter Karte sausen lassen. So wird es wohl bei meinem Built to Spill Liveerlebbnis aus dem Jahr 1995/ 1996 (?) im Bahnhof Langendreer bleiben. Interessantes Detail: Die damalige Vorband namens Modest Mouse spielt in Bälde in der Live Music Hall. Geh ich

pretty paracetamol

pretty paracetamol

Ein Blog über Musikgedanken und Konzertbesuche.

Netzwerke

Instagram

letzte Blogeinträge

Das Incubate Festival

6. August 2017

Kraftwerk

24. Juli 2017